Malheur au Chocolat




Am 22. Juni haben wir in unserem Garten mit Freunden das Midsommar-Fest gefeiert. Dazu haben wir gegrillt, Lagerfeuer mit Marshmellows gemacht und später die Hauswand in eine Freilicht-Kinoleinwand verwandelt und "Die Kinder vom Bullerbü" geschaut.

Ich habe den Sommer und die langen hellen Abende so gern, dass ich den längsten Tag auf keinen Fall verpassen möchte! Deshalb unternehmen wir schon seit Jahre immer was an diesem Tag (oder am Wochenende danach).

Die liebe Natalia hat zu diesem Ereignis großartige kleine Küchlein mitgebracht, die schon durch ihren Namen bestechen: Malheur au Chocolat.
Und sie schmecken noch viel besser, als sie klingen. :-) So richtig schokoladig, oben knusprig, und innen so weich, dass man sie am Besten auslöffelt. Hier ist Natalias Rezept:

Um 12 Muffin-Förmchen zu füllen, braucht man:
  • 200g Zartbitterkuvertüre (70%Kakao)
  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 125g Zucker
  • 80g Mehl
Die Schokolade wird grob gehackt und zusammen mit der Butter im heissen Wasserbad geschmolzen. Danach werden die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig aufgeschlagen. Die Schokoladenbutter wird nach und nach unter die Zucker-Ei-Masse gezogen, danach das Mehl.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze backen die Malheurs ca. 12 Minuten. Anstatt auf die Uhr zu schauen, sollte man aber lieber die kleinen Kunstwerke selbst beobachten, denn sie müssen den Ofen sofort verlassen, wenn sie an der Oberfläche kleine Risse bekommen.

Wenn alles funktioniert hat, sind sie innen noch weich und sehen so verführerisch aus:




Vielen Dank für das Rezept, Natalia!



9 Kommentare:

  1. Das klingt ja super lecker. Ich liebe Schokokuchen aller Arten sowieso sehr :) Muss ich mal unbedingt ausprobieren!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Karin! Die waren echt der Hammer! (Wo das Rezept diesmal nicht von mir ist, kann ich ungehindert schwärmen, ohne gleich eingebildet zu wirken). ;-)

      Löschen
  2. Danke auch für den schönen Abend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, und im nächsten Jahr wieder mit besserem Wetter! :-)

      Löschen
  3. Ach herje- Wie kannst du mir nur sowas antun???? Das sieht ja sooooooooo gut aus!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cathi, deine Himbeer-Muffins sehen auch sehr, sehr lecker aus... das Rezept habe ich gleich weggespeichert! :-)

      Herzliche Blogger-Grüße!

      Löschen
  4. Ich habe auch dieses Rezept (genauso wie den Apple Pie) am Samstag ausprobiert und meine Gäste ebenso wie ich waren total begeistert! Danke fürs Rezept !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich ja sehr! :-) Würdest du mir noch verraten, wer du bist, falls wir uns kennen?

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo. Entschuldige bitte, dass ich erst jetzt schreibe. Ich war schon lange nicht mehr auf deiner Seite. Nein wir kennen uns nicht. Ich bin nur durch Zufall auf deine Seite gestoßen. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!